Wer pendelt,
weiß mehr!

(uralte Weisheit)



him01rot.jpg

hand_logo_pr
Startseite



Die Neutralise



Die Themen dieser Seite
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 





 
... und so sieht
die Neutralise aus
  • Was bewirkt die Neutralise?
  • Neutralise als Desktop-Hintergrundbild
  • Neutralise als Bildschirmschoner
  • Minineutralise für die Taskleiste
  • Wie reagieren Tiere auf die Neutralise?
  • Auf der Neutralise Lebensenergie tanken
  • Weitere Erfahrungen und Verwendungsvorschläge
  • Indische Gottheit in Tiergestalt
 
  Für Vergrößerung auf dieses Foto klicken!

 
 
Was bewirkt die Neutralise?
 
  • Die Neutralise ist eine zentrale Energiekarte des aus Indien stammenden, energetisch hoch wirksamen SANJEEVINI-Heilsystems. Dieses Sanjeevini-Symbol dient generell zur Energieanhebung und zum Eliminieren von Schadstofffrequenzen. Wir möchten an dieser Stelle nicht wiederholen, was über die Neutralise im Sanjeevini-Anlleitungsbuch steht, sondern neue Aspekte zur Verwendung dieser intelligenten Energieform aufzeigen, welche sich durch Erfahrungen aus der praktischen Arbeit ergeben.
  • Der geistige Inhalt, also der "Wirkstoff" dieses Symbols ist im Wort "Neutralise" gespeichert. Zum besseren Verständnis sollte man dazu wissen, dass jedes Wort (genau so wie jeder Begriff und jede Zahl) einen ganz bestimmten geistigen Inhalt hat, der automatisch mit ein einer speziellen Schwingungsfrequenz verbunden ist. Das Wort "Neutralise" in diesem Symbolkreis ist wesentlich; würde dieses Wort fehlen, wäre es keine Neutralise.

Neutralise als
Desktop-Hintergrundbild
  • Da die Neutralise imstande ist, negative Schwingungsfrequenzen zu neutralisieren oder auch in positive umzuwandeln, besteht für PC-Anwender eine wertvolle und wirkungsvolle Möglichkeit darin, die Neutralise als Desktop-Hintergrundbild zu installieren.
  • Durch die Installierung der PC-Neutralise werden nicht nur die negativen Frequenzen des PC selbst, sondern auch die Schadfrequenzen des Stromnetzes neutralisiert.
  • Tests beweisen, dass PC-Arbeit den Energiefluss verringert und damit den Körper schwächt. Nach Installierung der PC-Neutralise bleibt der Energiefluss bei der Arbeit am PC (auch bei PC-Arbeit im Internet) stabil. Die PC-Neutralise verhindert also dass dem Körper Lebensenergie abgezogen wird.
  • Mit Freunden haben wir herausgefunden, dass sich in Räumen, in denen die Neutralise am PC installiert wurde, die Schwingungsfrequenz wesentlich in Richtung aufbauende bzw. positive Energie verbessert. Neutrale Plätze werden in positiv schwingende aufgewertet und negative Bereiche werden in einen energetisch neutralen Bereich umgewandelt. Man beseitigt demnach mit einer am PC installierten Neutralise negative Energien in Räumen, die andernfalls die Lebenskraft schwächen würden.
  • Ferner haben wir festgestellt, dass sich durch die PC-Neutralise auch nach langer Arbeit am PC Ermüdungen der Augen und allgemeine körperliche Ermüdungserscheinungen merklich verringern.
  • Die PC-Neutralise ist nach der Installierung auch dann voll wirksam, wenn sie (z.B. während der PC-Arbeit) am Bildschirm nicht zu sehen ist und besonders erstaunlich ist auch, dass die Wirkung dieser intelligenten Symbol-Energie auch dann im Raum erhalten bleibt, wenn der PC abgeschaltet wird. 
  • Eine einfache Möglichkeit, sich aus vielen wunderschönen Natur-Farbfotos eine Neutralise als Bildschirm-Hintergrund auszuwählen und auf den PC herunter zu laden, besteht hier auf der Homepage von www.energieimpulse.net. Das neue Hintergrundfoto mit der Neutralise wird automatisch auf den Desktop geladen. Wir bedanken uns für dieses Service bei den Verantwortlichen von "Energieimpulse" sehr herzlich und wir machen alle Interessenten für Neutralise-Fotos gerne auf diese Möglichkeit aufmerksam.

Neutralise als
Bildschirmschoner
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
Mini-Neutralise
für die Taskleiste
 
 
 
 
 
 
  • Weitere Neutralise-Fotos haben wir mittels Bildbearbeitungsprogramm als Bildschirmschoner adaptiert
  • Die Dateien dieser 7 Neutralisen in der Größe von je etwa 22 x 22 cm haben wir auf unserem PC in den Bildschirmschoner eingefügt, wo sich nun 7 verschieden farbige Neutralise-Bilder in Form einer Diashow in gewissen Zeitabständen automatisch abwechseln, sobald sich der Bildschirmschoner aktiviert.
  • Diese 7 Neutralisen (für Ihren Bildschirmschoner) stehen hier zum Download zur Verfügung. Klicken Sie dazu bitte auf die nachstehenden Neutralise-Fotos, um das betreffende Neutralise-Bild zu vergrößern und anschließend auf Ihrem PC für Ihren Bildschirmschoner abzuspeichern.

            nblgokl            nblgrkl            nfinnkl           nviokl           
 
                                                  
 
nweirotkl                nholzkl             nmeerkl            nrotkl
                                                             

  • Die Energien der am PC installierten Neutralise(n) sind wirksam, auch wenn man sie nicht sieht, weil man gerade in einem Programm arbeitet.
  • Da für manche Menschen die Neutralise dann etwas "griffiger" ist, wenn sie diese sehen können, besteht die Möglichkeit, eine als Icon für den Desktop vorbereitete Mini-Neutralise nach der Installation am Desktop von dort in die Taskleiste zu ziehen. Diese Mini-Neutralise sieht man auch dann wenn man in diversen Programmen arbeitet.
  • Hier wollten wir die Mini-Neutralise zum Download vorbereiten. Da sich die Icon-Datei (vermutlich wegen des .ico-Dateiformates) nicht zum Download verlinken lässt, bitte wir die Interessenten für diese Datei, uns per Email zu kontaktieren. Wir verschicken diese Datei dann gerne per Email. Man postiert diese Datei am Desktop und zieht dann einfach den Icon in die Taskleiste hinunter

Auf der Neutralise
Lebensenergie tanken
  • Stellen Sie sich für 3 Minuten auf eine Neutralise und Sie sind wieder maximal aufgeladen. Man kann das auch austesten - vorher und nachher. Überzeugen Sie sich selbst davon, indem Sie folgendermaßen vorgehen:
  • Bitten Sie eine zweite Person, sich (zunächst ohne Neutralise) vor Ihnen hinzustellen und die Unterarme waagrecht so abzuwinkeln, dass die beiden Handinnenflächen in einer Entfernung von etwa 30 cm zu einander schauen.
  • Halten Sie die Pendelrute zwischen die beiden Handflächen dieser Person und stellen Sie durch das Anzeigen der Pendelrute fest, wie groß die derzeitige Lebensenergie dieser Person ist. Bitten Sie die Person nun, die Hände langsam auseinander zu bewegen und beobachten Sie, bei welcher Handstellung die rotierende Pendelrute zum Stillstand kommt. Merken Sie sich den festgestellten Abstand der Handflächen zu einander, denn so groß ist derzeit die Lebensenergie dieser Person.
  • Nachdem sich nun diese Person 3 Minuten lang auf eine Neutralise gestellt hat, entfernen Sie die Neutralise und wiederholen denselben Vorgang. Sie testen nun die neue Größe der Lebensenergie mit der Pendelrute, während die Person ihre Handflächen wieder - wie zuerst - auseinander bewegt.
  • Sie werden staunend feststellen, dass sich die Hände (im Vergleich zum ersten Test) nun viel weiter auseinander bewegen lassen, bis die Pendelrute zum Stillstand kommt. In den meisten Fällen bis zu den beiden links und rechts des Körpers voll ausgestreckten Armen.
  • Daraus erkennt man, um wieviel die Lebensenergie durch ein 3-minütiges Stehen auf der Neutralise angehoben wurde. Übrigens, man muss dabei nicht stehen, man kann auch sitzend die Füße auf die Neutralise stellen.
  • Auf diese Art und Weise kann man Menschen, welche solche Vorgänge anfänglich mit einiger Skepsis betrachten, zumindest dazu bringen, darüber einmal ernsthaft nachzudenken. Man sollte nie versuchen, Leute zu überzeugen, man sollte ihnen Zeit lassen, selbst zu einem Urteil zu gelangen. 
  • Wie man mit einer Pendelrute arbeitet haben wir in unserer kleinen Pendelbroschrüre an Hand von vielen Zeichnungen etc. sehr ausführlich dargestellt und wie Anwender unsere Pendelruten beurteilen, können Sie hier nachlesen.

Weitere Erfahrungen
und Anregungen
  • Wir (meine liebe Frau und ich) stellen grundsätzlich alles was wir einkaufen auf die Neutralise, seien es Nahrungsmittel, Kleidungsstücke oder irgend welche anderen Gegenstände. Im Kofferraum unserer PKW's befindet sich jeweils eine große Neutralise (Format A3), auf die wir die eingekauften Waren und Gegenstände bereits beim Heimtransport legen. 
  • Die Neutralise bringt schädliche Schwingungsfrequenzen in die neutrale Zone. Sie wertet neutrale Frequenzen in positive auf. Dies bezieht sich nicht nur auf feststoffliche Erscheinungsformen (z.B. Nahrungsmittel) sondern auch auf feinstoffliche Energien, wie z.B. jegliche Informationen.
  • Wir legen daher die Tageszeitung zunächst auf die Neutralise, damit der Inhalt - oder besser gesagt, der geistige Gehalt - der Informationen nicht in einer Form auf unseren Körper zukommt, die uns Lebensenergie schwächt.
  • Bei den Medien dreht sich ja alles um das Geschäft. Und Geschäft besteht hauptsächlich aus Berichterstattung über Sensationen und "Schweinereien", denn das frisst der Leser leider am liebsten. Die daraus fließenden negativen Schwingungsfrequenzen schwächen die Lebensenergie. Aus diesem Grund steht auch unser Fernseher auf einer Neutralise. Das selbe gilt für Telefon und andere der Kommunikation dienende technische Geräte.
  • Eine weitere gute Möglicheit für den Einsatz einer Neutralise besteht darin, den Gesprächsablauf oder eine Konfrontation zwischen zwei Menschen zu harmonisieren. Stellen Sie ganz einfach mental eine Neutralise zwischen sich und den Gesprächspartner; also visualisieren Sie eine Neutralise zwischen sich und Ihr Gegenüber. Dies bringt auf das Gesprächsklima eine unschwer zu erkennende beruhigende Wirkung - genauso wie das Vísualisieren von "Friede sei mir Dir!" auf das (geistige) Dritte Auge in die Stirnmitte des Gesprächs- oder Verhandlungspartners. Daran sollte man vor allem bei zu erwartenden schwierigen Gesprächen denken, z.B. bei Besprechungen mit Vorgesetzten, Anwälten etc., wo es um heikle und wichtige Fragen geht.
  • Bei uns steht auch der Kaffeeautmat auf einer Neutralise. Denken Sie einmal daran, vielleicht vor dem Kaffeezubereiten festzustellen, ob denn dieser gerade jetzt für Sie förderlich wäre, oder ob er Ihren Organismus schwächen würde. Testen Sie dies ganz einfach mit der Pendelrute aus. Beim Testergebnis handelt sich jeweils um eine Momentaufnahme, denn in einer Stunde kann das Testergebnis schon wieder ganz anders aussehen, denn jede Nahrung- bzw. Flüssigkeitsaufnahme führt zu einer chemischen Veränderung des Zellplasmas und damit zu einer anderen Gesamt-Schwingungsfrequenz des Körpers. Und dann geht es darum, festzustellen, wie sich das Schwingungsfeld des Körpers mit der Schwingungsfrequenz des zu testenden Nahrungsmittels verträgt, ob sich diese beiden Schwingungsfelder anziehen, oder abstoßen. Im positiven Fall verbindet der Schwingungsausschlag der Pendelrute diese beiden Schwingungsfelder, im negativen Fall trennt der Schwingungsausschlag der Rute die beiden Schwingungsfelder. So einfach ist es, festzustellen, ob etwas, das man nun zu sich nehmen möchte, zu diesem Zeitpujkt für den eigenen Körper gut, also aufbauend ist, oder ob der Körper dadurch eine Schwächung erfährt.
  • Wohl wissend, dass es gesünder wäre, auf Kaffee überhaupt zu verzichten, haben wir ständig mehrere Kaffeesorten "in Betrieb", denn es schlägt nicht immer derselbe Kaffee aus, weil die Sorten recht unterschiedlich sind und weil auch der Säure-Basenhaushalt des Körpers stetigen Schwankungen unterworfen ist. Da der Unterschied bei den Kaffeesorten weder äußerlich noch nach dem Geschmack zu erkennen ist, sollte man austesten, welche Gabe für den Körper im Moment am förderlichsten ist.
  • Haben Sie nur einen Kaffee zu Hause und Sie stellen beim Testen fest, dass Ihr Körper diese im Moment ablehnt, weil sie ihn schwächen, also seinen Energiefluss negativ beeinflussen würde, dann stellen Sie das Kaffeepäckchen für 3 Minuten auf die Neutralise. Testen Sie dann erneut den Kaffee aus und Sie werden verblüfft feststellen, dass der Kaffee in den meisten Fällen nun "neutral" schwingt. Wenn dieser Kaffee Ihnen auch nicht nützt, so schadet er Ihnen zumindst nicht. Und das ist für die Gesundheit schon viel, wenn es unbedingt Kaffee sein muss.
  • Zwei ganz kleine Neutralisen sind in der Brieftasche immer griffbereit wenn wir auswärts essen. Da werden diese unter den Speiseteller gelegt.
  • Freunde von uns, die bei Bekannten die Hälfte eines Gartens zum Anbauen von Gemüse nutzen dürfen, setzten dort Kartoffel an. Am gleichen Tag setzten die Bekannten auf der zweiten Hälfte ebenfalls Kartoffel derselben Sorte. Nachdem die Kartoffel aufgegangen waren, wunderten sich die Bekannten, warum sich auf den Kartoffelstauden unserer Freunde überhaupt keine Kartoffelkäfer tummelten, wogegen es auf der zweiten Kartoffelackerhälfte nur so von Kartoffelkäfern wimmelte. Das Geheimnis liegt darin, dass unsere Freunde die Saatkartoffel vor dem Aussetzen auf die Neutralise gelegt hatten und dadurch offenbar Schadstoffe bzw. negative Schwingungsfrequenzen harmonisieren konnten.
  • Auf Handys lässt sich die Neutralise (so wie jedes andere Bild oder Foto) auch als Hintergrundbild abspeichern. Wenn Sie ein schönes Neutralise-Foto als Hintergundbild für Ihr Handy möchten, schreiben Sie uns ein Email; wir schicken Ihnen dieses gerne. 
  • Es gäbe noch viele interessante Berichte aus der praktischen Erfahrung mit der Neutralise, doch würde dies hier den Rahmen sprengen. In den periodisch erscheinenden Sanjeevini-Nachrichten ist auch zu diesem Thema immer wieder Neues zu erfahren.

Indische Gottheit
in Tiergestalt
  • Die Sanjeevinis sind in Indien entstanden. Diese feinstofflichen Heilenergien wurden von Poonam Nagpal in geistiger Verbindung mit Sai Baba, einem geistigen Führer in der indischen Religion, für die Bewohner unseres Planeten ins Irdische übertragen.
  • Daher trägt der religiöse Hintergrund dieses Heilsystems auch eine fernöstliche Komponente. So ist auch von einer indischen Gottheit namens Hanuman die Rede, die einen Berg herbei schaffte, um mit diesem ein bestimmtes Heilkraut zu bringen. Diese Gottheit steht für das Sinnbild des selbstlosen Dienens.
  • In der indischen Religion spielen Tiere als Gottheiten eine große Rolle. Die Gottheit des Hanuman verkörpert sich in der Tiergestalt eines Affen.
  • Wenn wir in der westlichen Welt mit indischen Gottheiten in Tiergestalten nicht viel anfangen können, so sind jedenfalls die Sanjeevinis eine liebevolle Hilfestellung für alle Erdenbewohner von kosmischen Wesenheiten, wie immer man diese auch immer in der jeweiligen eigenen religiösen Richtung benennen will.
  • Dieser indische Gott Hanuman ist auch auf allen Sanjeevini-Karten zusätzlich abgebildet, so auch auf der Neutralise. Viele Menschen haben schon gefragt, welche Bewandtnis es denn mit dem auf den Sanjeevini-Karten abgebildeten Affen hätte. Der Hintergrund dazu ist oben erläutert.
Werner & Ingeborg Malliga
Rennsteinerstraße 150
A-9500 Villach
(0043)-(0)4242-23119
mobil (0043)-(0)650-2311920




Das sind wir 2 
Kontakt mit uns

So leben wir
Freie Energien
Boviswerte, Kraftorte Zeitqualität
Symbol-Energien
Elomin-Stein,
Elomin-Netzwerk

Mandala-Energien
Symbol-Schriften
Sanjeevini
Neutralise und ihre Anwendungen
Neutralise bei Tieren
Erfahrungsberichte

Fernübertragung
von Energien
Unsere Pendelruten
 bauen wir selbst
So testet man mit
einer Pendelrute aus
Rückmeldungen zu
unseren Pendelruten
Energieteller von
Prof. Baldur Preiml
Benzin sparen
Wasser energetisieren
Reichtum aktivieren
Ungebetene Gäste
fernhalten
Steinsetzung
Gläsersetzung
Energiespirale nach
Dr. Anton Stangl
Bauanleitung Energiespirale
(Fern)Heilungssystem
Dr. Gerd Kramer
Biofeld-Methode
Zdenko Domancic
Buchtipps
Downloads
Solar-Schneckenzaun
Wir musizieren