Startseite

Das sind wir 2

So glücklich leben wir

Freie Energien

Boviswerte, Kraftorte, Zeitqualität

Symbole

Symbolschriften

Elomin-Stein, Elomin-Netzwerk

Mandalas

Wir musizieren mit Musikstudio A. Csery

Sanjeevini

Neutralise und ihre Anwendungen

Biofeld-Methode Zdenko Domancic

Unsere Pendelrute bauen wir selbst

So testet man mit der Pendelrute aus

Rückmeldungen zu unseren Pendelruten

Benzin sparen

Ungebetene Gäste umsiedeln

Reichtum aktivieren

Steinsetzungen

Energiespirale

Energieteller von Baldur Preiml

Buchtipps

Download

Kontakt mit uns

Gläsersetzung

Fernübertragung mit Sanjeevini-Energie

Bauanleitung für Energiespirale

(Fern)Heilungssystem von Dr. Gerd Kramer

Wasser energetisieren

Solar-Schneckenzaun


 
Energetisieren von Wasser
 
 
Themen dieser Seite
 
                    · Wasser kann lesen
                    · Warum kann Wasser lesen?
                    · Energieübertragung auf das Wasser
                    · Varianten der Energieübertragung
                    · Wirkungsbereich der Energieübertragung
                    · Stabilisierung der übertragenen Energien
                    · Weitere Anwendungsmöglichkeiten und Hinweise
 
 
Wasser kann lesen
 
· Wasser kann vielfältigste Informationen aufnehmen und speichern. Der bekannte japanische Wasserforscher Masaru Emoto hat mittels Kristallfotos nachgewiesen, dass Wasser "lesen" kann. Er schrieb z.B. auf ein Blatt Papier die Worte "Liebe" und "Friede" und klebte dieses beschriebene Papier auf ein mit Wasser gefülltes Glas. Bei einem anderen Glas mit Wasser schrieb er Schimpfworte drauf. Beim ersten Glas bildeten sich wunderschön geformte Kristalle. Das zweite Glas konnte keine Kristalle ausformen, in dieser Formation war nur Chaos zu sehen.
 
Warum kann Wasser lesen?
  • Dies hängt damit zusammen, dass jedes Wort, jeder Begriff, jede Zahl und jedes Zeichen einen ganz bestimmten geistigen Inhalt hat. Der geistige Inhalt ist automatisch verbunden mit einer speziellen Schwingungsfrequenz. Emoto ließ das Wasser frieren und fotografierte die Wasserkristalle. Zwischen den Kristallen des liebevoll besprochenen und jenen des beschimpften Wassers liegt ein sagenhafter Unterschied in der Schönheit und Exaktheit der Ausformung der Kristalle.
  • Mit der Fotografie unterschiedlicher Wasserkristalle ist also die Tatsache, dass das Wasser Informationen "lesen" kann, einwandfrei unter Beweis gestellt.
  • Ob das Wasser nun ein Wort oder ein Zeichen wie etwa ein Symbol "liest", ist einerlei. Das Wasser speichert die betreffende Schwingungsfrequenz als Information. Aus der Kenntnis dieser Tatsache versteht man, dass Energieschwingungen von Symbolen die Wasserqualität entscheidend beeinflussen können.
  • Alle Nahrungsmittel enthalten ja auch Wasser und es ist überhaupt nicht entscheidend, wieviel Prozent Wasser darin enthalten ist, um Informationen speichern zu können! Daher funktioniert auch das Energetisieren von Nahrungsmitteln mit Freien Energien so prächtig.
  • Das Wasser in unseren Wasserleitungen enthält viele unterschiedliche Informationen. Vor allem ist es durch verschiedene Umstände linksdrehend geworden. Es gibt viele Möglichkeiten, Wasser zu informieren: durch diverse Geräte, die in der Regel viel kosten und sehr unterschiedlich in ihrer Wirkungsweise sind oder mit Hilfe von Freien Energien, die überall kostenlos in Hülle und Fülle vorhanden sind und die von jedermann auf einfachste Weise selbst aktiviert werden können. Allein das Wissen darüber ist zu wenig, man muss es auch tun!
  • Jeder kann sich der Freien Energien uneingeschränkt bedienen, darauf gibt es weder Patente noch Markenschutz.
  • Wasser pulsiert ständig in sich, das heißt es gibt ständig Energien ab und nimmt ständig Energien auf. Ganz egal, welche Informationen im Wasser gespeichert sind, wir können die für uns nicht förderlichen Schwingungen heraus löschen. Wasser informieren geht ganz einfach vor sich. Entweder durch Worte oder Symbole oder durch eine Kombination von beiden.
  • Zur Wasserenergetisierung verwenden wir das Sammelsymbol SUREL, welches seinerseits aus 9 Symbol-Energien besteht (TARA, MALMA, ASRAM, TATAR, VIERT, QUER, RIES, ARAGON und ISLI) so wie das Sammelsymbol WAGANDA, das aus den Energien von 3 Symbolen besteht (ROLLEI, ZIND und MONATO) und schließlich das Antares-Symbol FLOTON.
 
                   
(hier die Handschrift von Mag. Werner Neuner
auf einem Flipchart bei einem Seminar)
 
 
   Zur Stabilisierung dieser Energien brauchen wir die Energien
     der Zeitsiegel-Symbole ELIM und OOM.
 
                                     
                                                                      
· Die Kombination dieser Symbole baut das Wasser ganzheitlich wieder auf, indem ungünstige Informationen gelöscht und positive Energien eingebracht werden. SUREL (ein Ingmar-Symbol) arbeitet auf der physischen Ebene, WAGANDA (ein Larimar-Symbol) löscht vor allem das heraus, was an manipulierenden Informationen vorhanden ist und FLOTON (ein Antares-Symbol) wirkt hauptsächlich auf den emotionalen Körper. Emotionalität und Gedanken von mentalen Kräften werden aufgerichtet und diese Kraft bringt das Wasser wieder in seine ursprüngliche pulsierende Eigenschaft. SUREL wirkt auf der 5. Dimensionsebene, WAGANDA auf der 6. und FLOTON auf der 7. Dimensionsebene.
 
Energieübertragung auf Wasser
 
· Bei einem beliebigen Wasserhahn im Haus öffnet man das Energiefeld des Wassers mit dem Zeitsiegel-Symbol ELIM indem man die Figur dieses Symbols mit der Hand (nach links beginnend) über den Wasserhahn zeichnet.
 
Varianten der Energieübertragung
 
  • mental durch Zeichnen der Symbol-Figuren mit der Hand über dem Wasserhahn,
  • durch Einschwingen der Symbol-Energien mit der Pendelrute
  • (wie man mit einer Pendelrute arbeitet, haben wir in unserer kleinen Pendel-Broschüre ausführlich dargestellt und wie praktische Anwender unsere Pendelruten beurteilen, können Sie hier sehen),
  • durch Anbringen der auf eine Karte gezeichneten Symbole am Wasserhahn (einige Zeit),
  • durch Abstrahlen aufgenommenen Symbol-Energien von den Handinnenflächen auf die Wasserleitung oder
  • dadurch, dass man die (selbst gezeichneten) Symbolkarten nacheinander in der (aufnehmenden) linken Hand hält und mit der rechten (abgebenden) Hand die Wasserleitung zur Energieübertragung anfasst.
· Mental stelle ich mir dabei vor, wie diese Energien in den Wasserkreislauf übergehen und ich wünsche dabei, dass diese Energien so lange wirksam bleiben, so lange dieser Wasserkreislauf besteht. Diese Gedanken kann ich auch in einer Übertragungsformel im Zuge eines Rituals zum Ausdruck bringen.
 
Wirkungsbereich der Energieübertragung
 
· Diese Information des Wassers trägt sich selbst weiter und sie wirkt sich auf das gesamte Wasseleitungsnetz aus, bis zur Quelle zurück. Das auf diese Weise energetisierte Wasser ist gesund, es ist rechtsdrehend, die in Bovis-Einheiten messbare Lebensenergie des Wassers steigt enorm an, Kalk setzt sich in der Folge weder in der Leitung noch in den Geräten und auch nicht im Körper ab und das Wasser hat auch einen deutlich besseren Geschmack. Das Wasser beginnt zu perlen und aus dem Aufsteigen der Perlen erkennt man, dass das Wasser energetisiert wurde.
 
Stabilisierung der übertragenen Energien
 
  • Um diesen Zustand zu "konservieren", schließt man das Energiefeld des Wassers mit dem Zeitsiegel-Symbol OOM durch Zeichnen dieses Symbols mit der Hand über dem Wasserhahn (oben rechts beginnend).
  • Nach der Stabilisierung der neuen Wasserqualität durch OOM dürfte eigentlich kein Energieabfall eintreten. Sicherheitshalber könnte man aber nach einiger Zeit (ein paar Monate) nachtesten, zu wieviel Prozent diese Energien in der Wasserleitung noch stabil sind.
  • Beim Austesten des Wassers aus der Entnahmestelle des Seminarraumes im Biohotel "Arche" (in der Gemeinde Eberstein, Kärnten, Österreich) konnten wir feststellen, dass die vor etwa 2 Jahren ebenfalls im Rahmen eines Seminars auf die Wasserleitung aufgebrachten Symbol-Energien noch zu 100 % stabil waren. Solche Erlebnisse prägen natürlich auch.
· Manchmal ist eine Auffrischung des Wassers mit Symbolen sinnvoll. Vom Kosmischen her betrachtet, würde das Wasser keiner weiteren Auffrischung mehr bedürfen, denn die aufgebrachten Energien wirken, so lange der betreffende Wasserkreislauf existiert. Wir haben jedoch nicht nur die kosmische Realität sondern auch die irdische Realität, das heißt, dass die irdische Realität kosmische Symbol-Installationen beeinträchtigen kann, so dass etwa der Wirkungsgrad der Symbol-Energien nicht mehr 100 % sondern vielleicht nur noch 80 % beträgt. Wenn ich dies empfinden sollte, wiederhole ich einfach das Wasserbelebungs-Ritual mit den genannten Symbolen.
 
Weitere Anwendungsmöglichkeiten und Hinweise
 
  • Wenn man SUREL, WAGANDA und FLOTON auf einen Stein zeichnet und diesen in einen Tümpel gibt, wird dieser klarer. Das Zusammenwirken dieser Symbol-Energien klärt stehende Gewässer. Das Wasser wird stark, die Algenbilding geht zurück. Der Wasserheilung auf diese Weise wird man wohl eine gewisse Zeit zugestehen müssen, denn die Beschädigung eines Gewässers passiert auch nicht von heute auf morgen.
  • Erstaunliche Erfolge mit diesen Energien werden auch bei Wassertrögen, Swimmingpools und Zimmerbrunnen erzielt. Bei Pools oder Teichen kann man eine Wasserflasche (oder mehrere Wasserflaschen z.B. bei Flüssen oder Seen) mit den Energien informieren und diese Flasche(n) dann im Gewässer postieren.  
  • Bei der Wasserbelebung gibt es noch eine Erweiterung durch die Symbolekombination TYREL. Diese Energie sollte nur zeitlich beschränkt eingesetzt werden. Der Zeitraum lässt sich austesten.
 
Tyrel
 
  • Beim Energetisieren von Wasser sollte man auch Zentralheizungen und andere in sich geschlossene Umlaufkreise, wie Solaranlagen, mit einbeziehen.
  • Ein Seminarteilnehmer berichtete, dass das Wasser nach der zusätzlichen Übertragung der Symbol-Energie FLOR durch elektromagnetische Felder nicht mehr manipulierbar sei. Auch dies ließe sich durch Austesten mit der Pendelrute feststellen.
  • Natürlich kann man auch nur ein Glas mit Wasser zur Energetisierung auf die genannten Symbole stellen, um eine Optimierung der Wasserqualität zu erreichen. Dies empfiehlt sich z.B. bei Reisen und Urlaubsaufenthalten. 
  • Noch ein Hinweis, der nur sehr entfernt mit dem Thema "Wasser" zu tun hat: ein offener WC-Deckel zieht Energie (vom Raum) ab - nicht der Deckel selbst sondern die WC-Muschel nach unten. Das ist ganz einfach so! Bei Zweifel, bitte austesten.
 
Werner & Ingeborg Malliga
Rennsteinerstraße 150
A-9500 Villach
(0043)-(0)4242-23119
mobil (0043)-(0)650-2311920