Startseite

Das sind wir 2

So glücklich leben wir

Freie Energien

Boviswerte, Kraftorte, Zeitqualität

Symbole

Symbolschriften

Elomin-Stein, Elomin-Netzwerk

Mandalas

Wir musizieren mit Musikstudio A. Csery

Sanjeevini

Neutralise und ihre Anwendungen

Biofeld-Methode Zdenko Domancic

Unsere Pendelrute bauen wir selbst

So testet man mit der Pendelrute aus

Rückmeldungen zu unseren Pendelruten

Benzin sparen

Ungebetene Gäste umsiedeln

Reichtum aktivieren

Steinsetzungen

Energiespirale

Energieteller von Baldur Preiml

Buchtipps

Download

Kontakt mit uns

Gläsersetzung

Fernübertragung mit Sanjeevini-Energie

Bauanleitung für Energiespirale

(Fern)Heilungssystem von Dr. Gerd Kramer

Wasser energetisieren

Solar-Schneckenzaun


 
Solar-Schneckenzaun
 
  • Im Abschnitt unserer Homepage "Ungebetene Gäste" haben wir dargestellt, wie man unliebsamen Lebewesen energetisch begegnen kann. Denken Sie in diesem Zusammenhang auch daran, dass im geistigen Bereich DAS passiert, was man für sich zulässt! Daher kann man die hiefür in Frage kommenden feinstofflichen Energien für alle Lebewesen anwenden. Als Beispiel haben wir im genannten Abschnitt angeführt, wie wir durch das Bannsymbol DORANDA tausende Asseln aus dem Keller unseres Nebengebäudes erfolgreich zum Abzug bewogen haben.
  • Wenn wir hier nun eine physikalische Variante auf Solarstrom-Basis gegen Schnecken im Gemüsegarten zeigen, mögen sich manche Leser fragen, ob wir etwa zuwenig Vertrauen in die energetische Methode hätten. Oh nein, so ist es nicht. Der Grund ist, dass
          .) einerseits (noch) nicht alle Menschen Zugang zu energetischen Themen, wie z.B. zu Symbol-Energien gefunden haben und
          .) andererseits zu unserem Steckenpferd neben Bearbeiten von Metall und Holz auch kleinere technische Experimente zählen.
  • So zählen wir uns gewissermaßen auch zu den Solar-Pionieren, denn wir haben bereits 1992 im Selbstbau eine 20 m2 große Solaranlage in unser Hausdach eingebaut; damals eine der ersten Aufbereitungsanlagen für Warmwasser und Zentralheizung durch Sonnenenergie in unserer Region.
  • Auf den Elektro-Schneckenzaun sind wir durch eine Richterin in der Steiermark, die sich ebenfalls mit energetischen Themen beschäftigt, gestoßen.
  • Der MDR (Mitteldeutscher Rundfunk) hat die Erfindung von Dr. Daryouch Zabardjadi gegen die Schneckenplage in den Gärten für so bedeutsam empfunden, dass das MDR-Fernsehen bereits im Mai 2012 darüber einen ausführlichen Beitrag gesendet hat, der übrigens auch auf YouTube noch immer unter https://www.youtube.com/watch?v=WIu8lvjNY_w als Video zu sehen ist. Schauen Sie sich dieses einfach Video an, um gleich eine konkrete Vorstellung davon zu bekommen, wovon hier die Rede ist.
  • Dieser Elektro-Schneckenzaun, von Zabardjadi "Schneck-Schreck" getauft, kann entweder durch Solarstrom mit einem aufladbaren Akku oder durch Anschluss an das Stromnetz mittels Trafo-Kabel betrieben werden.
 
  • Da unser (in unserer Wiese gelegener) Gemüsegarten vom Wohnhaus etwa 20 m entfernt liegt, haben wir uns für Solarbetrieb entschlossen und das Solar-Schneckenzaun-Set für 22 m Länge über die Homepage von Dr. Daryouch Zabardjadi bestellt. Diese Sendung hatte heuer, im März 2017, einschließlich Paketporto lediglich € 119,50  gekostet. Ein Klacks, wenn ich daran denke, dass ich mir dadurch ersparen werde, in den Sommermonaten täglich zwischen 5 und 6 Uhr früh den Schnecken in unserem Gemüsegarten höchstpersönlich einen "Guten Morgen" zu wünschen.
 
  • Die Aufstellung dieses Schneckenzaunes ist denkbar einfach, denn es werden vom Erzeuger neben einer guten, mit Fotos ausgestatteten Aufstellungsanleitung, auch alle hiefür notwendigen Zubehörteile im Set mitgeliefert. Im oben genannten YouTube-Video ist deutlich zu sehen, wie ein solcher Schneckenzaun aufgestellt wird.
  • Im besonderen Hinblick darauf, dass wir unseren Solar-Schneckenzaun fix montieren und über den Winter nicht abbauen wollen, haben wir uns zu einer etwas kompakteren Lösung entschieden. Hier wollen wir die einzelnen Arbeitsschritte für das Aufstellen dieses Zaunes aus unserer Sicht beschreiben und auch an Hand von Fotos veranschaulichen. Bei etwas handwerklichem Geschick und Interesse ist das alles kein Problem!
  • Nach der Befreiung unserer Gartenfläche von Unkraut haben wir das rechteckige Schnecken-"Sperrgebiet" (7 x 3,60 m) mit aufgestellten und an den Ecken mit Eisenwinkeln verschraubten Holzbrettern umrandet, wie dies auf den folgenden Fotos zu sehen ist. Am unteren Rand der Bretter haben wir vorher noch eine Holzleiste angeschraubt, auf die dann der grüne 14,7 cm hohe Schneckenzaun-Streifen aufgesetzt wurde.
 
       
 
       
 
  • Außerhalb des eigentlichen Schneckenzaunes haben wir rundherum eine Unkraut verhindernde Folie gelegt und auf diese eine gute Schichte Rindenmulch aufgebracht.
 
                             
 
  • Für das Anbringen des kleinen Solar-Panels samt Akku haben wir an der Holzumrandung - dort wo sich der Kreis des Schneckenzaunes schließt - ein Kantholz angeschraubt.
  • Der Akku mit den Kabelverbindungen ist in einer darauf befestigten ganz normalen Elektro-Abzweigdose untergebracht. Die Abzweigdose ist durch eine (aus der Küche entwendete und als Dach verkehrt aufgesetzte) Kasserolle gegen Niederschlagswasser geschützt. Auf diesem Blechdach wurde die Solarpanele angeschraubt und für die im Set mitgelieferten Leitungskabel (samt Anschlußsteckern) wurde diese Blechabdeckung durchgebohrt.
  • Auf der Rückseite dieser "Technik" haben wir eine Wildkamera angebracht - aber nicht für die Schnecken, denn auf diese würde auch der beste Bewegungsmelder nicht reagieren, sondern für die Katzen aus der Nachbarschaft, für die es offenbar das größte Vergnügen ist, nächtens in die nun umgearbeitete und gut aufgelockerte Gartenerde hinein zu sch..... . Als Dank dafür bekommen wir von ihnen - sozusagen als Morgengabe - oft eine Maus in unseren Garten gelegt, die dann aber leider nicht mehr mobil ist. Wir kennen diese Katzen sehr wohl, können ihnen aber nicht böse sein, denn sie leben genau so gerne wie wir und sie erfüllen auch ihre ihnen von Natur aus zugedachten Aufgaben. Sind wir einfach froh, dass wir mit ihnen gemeinsam in der Natur am Lande leben dürfen!
 
                        
 
  • Beim Solar-Schneckenzaun-Set ist auch ein kleines Kontrolllämpchen dabei, mit dem man feststellen kann, ob genug "Saft" in der Leitung ist. Die elektrische Spannung haben wir auch mit einem kleinen Messgerät nachgemessen: es sind 13,2 Volt wie hier ebenfalls zu sehen ist.
  • Nun liebe Schneckentierchen, ihr könnt euch unser "Ausstellungsstück" gerne anschauen kommen. Aber nur anschauen - und nicht mit euren Stielaugen an der Leitung befühlen ob da wirklich Strom drinnen ist, denn das könnte gehörig "kitzeln".
 
HINWEIS: Der Erzeuger und Patentinhaber, Herr Dr. Daryouch Zabardjadi, weist in seiner technischen Beschreibung und Bauanleitung darauf hin, dass die Schnecken durch die Berührung des stromführenden Drahtes nicht getötet sondern lediglich zur Umkehr bewogen werden.