Benzin sparen

  • Zwischen Auto und seinem Besitzer besteht eine energetische Beziehung und das Auto reagiert auf die Art dieser Beziehung in Form von Resonanz. Durch Aktivierung entsprechender Symbolenergien verbrauchen Auto und auch andere Energieverbraucher deutlich weniger. Benzin sparen ist nur ein Beispiel.
  • Wichtig ist, sich seiner Beziehung zum Auto bewusst zu sein, denn beim Geist des Autos handelt es sich ebenfalls um eine Energieform und es ist ein großer Unterschied, ob ich mein Auto als „Wesen“ betrachte und es z.B. beim Einsteigen begrüße oder ob ich es beschimpfe, wenn es einmal nicht das macht, was ich will.
  • Im Geist des Autos sind alle feinstofflichen Energien und Gedanken von allen Menschen gespeichert, die in irgend einer Form mit seinem Werdegang in Verbindung gestanden sind oder noch stehen. Seien es die Konstrukteure und Techniker, die Mitarbeiter auf der Fertigungsstraße, die Zulieferer, die Händler und Verkäufer, eventuelle Vorbesitzer, die Versicherungskaufleute usw. Die feinstoffliche Programmierung des Autos umfasst also die Gesamtheit aller in dieses Objekt eingebrachten Gedanken-Energien. Ein Teil dieser Programmierung betrifft den Energieverbrauch.
  • Da solche Programmierungen auch durch Interessen bestimmter Wirtschaftsbereiche geprägt sind, ist es ratsam, die gespeicherten Informationen zu transformieren (umzuwandeln) und in liebevolle Prägung in Richtung persönlicher Interessen umzulenken. Also Transformation in jene Richtung, die ich mir von meinem Auto erwarte. In diese Änderung fällt auch der von der Autokonzeption her programmierte Energieverbrauch.
  • Dies ist mit Hilfe einer Kombination aus verschiedenen Symbol-Energien möglich. Im weiter unten abgebildeten Energiesparpaket werden neben dem Sammelsymbol KETOS die Energien von MENASSE, PLEM und MERT gespeichert. Hilfreich ist es, auch VRIL hinzu zu fügen.
  • Da die Energie-Symbole unterschiedlicher Energiesysteme ohne weiteres miteinander kombinierbar sind, kann man z.B. aus den Symbolen der Energiesysteme ANTARES, LARIMAR und/oder INGMAR noch heraustesten, welche Energien davon noch zusätzlich hilfreich wären.
  • Wie man mit der Pendelrute austestet, haben wir im Abschnitt Testmethoden ausführlich dargestellt. Und hier können Sie auch nachlesen, wie praktische Anwender unsere Pendelruten beurteilen.
Ketos
Menasse
Plem
Mert
Vril
  • KETOS optimiert Energie allgemein.
  • MENASSE wirkt als Energieverstärker für Motorkraft und auch für Gedanken.
  • PLEM bewirkt, dass die Energiefelder stabil bleiben.
  • MERT verbindet das System „Auto“ mit dem Wesen des Menschen, damit zwischen diesen beiden eine Kommunikation laufen kann.
  • VRIL wirkt als Erdungssymbol ausgleichend zu den obigen kosmischen Energien und es schafft auch Ordnung im Körper oder im Chaos. Es bringt Gleichgewicht.
  • Diese 5 Symbole des Energiesparpaketes werden auf eine Karte gezeichnet, wobei zunächst auf der Vorderseite die Links-Rechts-Spirale und auf der Rückseite die Rechts-Links-Spirale angebracht wird. Darauf werden die Symbole wie folgt gezeichnet:
Energiesparpaket - Vorderseite
Energiesparpaket - Rückseite
  • Im Detail auf die energetische Wirkung dieser Spiralen einzugehen, würde hier zu weit führen. Es sei dazu aber kurz gesagt, dass damit die Energien auf die ursprüngliche kosmische Frequenz angehoben werden. Da nur die Ingmar-Symbole auf beiden Seiten anzubringen sind, sehen die beiden Seiten unterschiedlich aus. Larimar-Symbole und Antares-Symbole sind nur auf der Vorderseite zu zeichnen.
  • Die auf diese Weise vorbereitete Energie-Karte lege ich vorne irgendwo möglichst sichtbar ab, um beim immer wiederkehrenden Blickkontakt diese Energien durch ständige Impulse – so wie die Beziehung zwischen dem Auto und mir – zu verstärken.
  • Durch dieses kostenlose Sparpaket belaufen sich alleine die Einsparungen beim Treibstoff im Schnitt auf etwa 1,5 Liter/100 Km und in einzelnen Fällen sogar beträchtlich darüber. Ein Pajero-Fahrer berichtete, dass er nun statt 17 nur noch 12 Liter/100 Km brauche. Das (damalige) Auto vom Seminarleiter und Buchautor Mag. Werner Neuner verbrauchte nach der Installation dieses Energiesparpaketes anstatt 7,5 Liter nur noch 5,3/4 bis 6 Liter. Wir sind bei unserem PKW auch auf eine Einsparung von knapp 1,5 Liter gekommen.
  • Interessant zweifellos auch die Information, dass sich die Schadstoffbelastung wesentlich reduziert hat, nachdem von einem Pipetten-Fläschchen 2 Tropfen eines SUREL-WAGANDA-Wassers in den Tank gegeben wurde. Das Wasser können wir natürlich auch mit dem gesamten Energiesparpaket informieren, indem wir das Fläschchen einfach auf die Karte stellen (etwa 5 Miuten) und uns vorstellen, wie die Wirksamkeit der Sparenergien auf den Inhalt übergreift. Davon 2 Tropfen in den Tank, egal ob Benzin oder Diesel. Aber Vorsicht: nicht dass Sie gleich das ganz Fläschchen in den Tank hinein schütten! Eine Verantwortung dafür können wir nicht übernehmen.
  • Da sich die einzelnen Freien Energien problemlos mit einander kombinieren lassen (z.B. Symbole mit Sanjeevinis), kann man auch mit Hilfe der Übertragungs- und Vervielfältigungskarte der Sanjeevinis bestimmte Symbol-Energien (= Informationen) auf den Treibstoff übertragen.
  • Ein lustiges Ergebnis bekam meine liebe Inge, die nach dem Kauf Ihres PKW’s ausgetestet hatte, welche SANJEEVINI-Energien für Ihr Auto förderlich wären. Herausgekommen ist dabei die Sanjeevini-Energie für den „Verdauungskanal“.
  • Wie man sieht, sind der Phantasie auch hier keine Grenzen gesetzt, wenn man weiß, wie es geht.